×
+49 (0) 40 / 713 007-0
UROMED Kurt Drews KG
Meessen 7 / 11
D-22113 Oststeinbek
Kontaktdaten speichern
Selbst katheterisieren mit »SIMPLYCATH®«

»SIMPLYCATH®« Katheter-Systeme für den ISK
selbständig und unabhängig katheterisieren

Selbstständigkeit und Beweglichkeit

Selbstständig und unabhängig können Sie bei Inkontinenzproblemen und/oder Blasenentleerungsstörungen mit den meist einfach zu handhabenden Einmal-Katheter-Systemen für den Selbstkatheterismus, zum Beispiel mit dem »SIMPLYCATH®« Einmal-Katheter, Ihre Blase entleeren, ohne auf die Hilfe anderer angewiesen zu sein.

Der Selbstkatheterismus erleichtert Ihnen das Leben in allen Alltagssituationen, zu Hause in den eigenen vier Wänden oder unterwegs. Für Sie ist die rechtzeitige Benutzung des Einmalkatheters genauso normal wie für einen Gesunden das Aufsuchen einer Toilette bei Harndrang.

Die Technik des Selbstkatheterisierens ist dabei leicht erlernbar. Schon Sechsjährige sind in der Lage, die Selbstkatheterisierung nach einem altersgerechten Training eigenständig durchzuführen.


»SIMPLYCATH®« - Ihr diskreter Begleiter

Einmalkatheter-Systeme für den ISK sind meist kompakt, klein und diskret verpackt. Damit werden sie zu einem idealen Hilfsmittel und Begleiter für unterwegs. Schule, Beruf, Freizeit, Freunde treffen, Theater, Kino und Sport können ganz normal bewältigt werden. Der ISK lässt sich unauffällig in der Handtasche, Sporttasche oder im Rucksack unterbringen. Auch für die längere Abwesenheit von zu Hause, z.B. im Urlaub eignen sich die Systeme gut. Jede Kathetereinheit enthält alles notwendige Zubehör für die Blasenentleerung. So müssen Sie nicht erst Einzelteile zusammensuchen.

Völlig unauffällig durchführbar

Sie können Ihre Blase entleeren, wo und wann Sie es möchten. Außenstehende müssen von Ihrem Problem nichts mitbekommen. Auch wenn keine Toilette zu finden ist, können Sie den Einmal-Katheter benutzen. Der Urin kann in einem direkt an den Katheter angeschlossenen Auffangbeutel gesammelt und später entsorgt werden.

« zurück zur Seite Lebensqualität und ISK